Depesche


Drei mal jährlich erscheint die Depesche, die Fachzeitschrift der Autokennzeichensammler. Die Geschichte dieser Zeitschrift, die es nicht im Pressehandel gibt, ist sehr durchwachsen. Anfangs auf heimischer Kopiertechnik und Schreibmaschine entstanden, mauserte sie sich seit Anfang 2007 zu einem recht ansehnlichem Exemplar im doch so mager ausfallendem Markt der Hobby-Hefte für die Sammlerfreunde.


Die Anfänge sahen von außen eher schlicht aus. Der Inhalt hingegen, war sehr informativ und mit reichlich Hintergrundwissen gespickt. Viele der damaligen doch recht wenigen Sammler hatten sehr viel Zeit investiert, um alte Zulassungslisten und auch Fotos zusammen zu stellen. Die ersten Ausgaben waren mit einem Umfang von etwa 8 Seiten nicht vergleichbar mit den heutigen 32 Seiten je Ausgabe.

Letzte Änderung: 03.10.2017

Kontakt
Genaue Uhrzeit
Datum von heute